GOLDEN RETRIEVER

Um den Ursprung der Golden Retriever ranken sich viele Geschichten. Als sicher gilt, dass der Ursprung aller Retrieverrassen in Neufundland liegt. Am Anfang des 19. Jahrhunderts brachten Fischer die dort lebende Hunde mit nach England. Aus Kreuzungen dieser heute ausgestorbenen ''Kleinen Neufundländer'' oder ''St.John's Hunde''mit englischen Jagdhunden, z.B. dem roten Irischen Setter, entstanden ''Navy-Coated Retriever'' von variabler Farbe.

In den nun folgenden 20 Jahren wurden weitere Navy-Coated Retriever mit Tweed-Water-Spaniels gekreuzt, außerdem mit Irish Settern und -in einer bestimmten Linie- mit einem sandfarbenen Bluthund. Nach und nach entwickelte sich ein Retriever mit spezifischen, für die anspruchsvolle ''Arbeit nach dem Schuss'' erforderlichen Eigenschaften und mit einem sehr gefälligen Äußeren - der Golden Retriever.

 

Der Golden Retriever ist mittelgroß; erwachsene Hündinnen wiegen bei einer Schulterhöhe von 51 bis 56cm zwischen 30 und 36kg, erwachsene Rüden bringen bei einer Schulterhöhe von 56 und 61cm zwischen 34 und 40kg auf die Waage.

Das Fell des Golden Retrievers ist mittellang, mit glattem oder welligem Deckhaar und dichter, wasserabweisender Unterwolle. An Vorderläufen und der Rute weist es eine gut ausgeprägte Befederung auf. Die Farbe entspricht in jeder Schattierung zwischen Cremefarben und Dunkelgolden dem Standard.

Der Golden Retriever ist ein harmonisch gebauter, gut proportionierter, mittelgroßer Hund mit kräftigen Knochen. Der wohlgeformte Schädel mit ausgeprägtem Stop und die dunklen Augen verleihen ihm den liebenswerten, sanften Ausdruck. Die Augenlider und der Nasenschwamm sind gut pigmentiert, was den freundlichen Ausdruck des Golden Retrievers noch unterstreicht.

 

Der Golden Retriever hat ein ausgeglichenes Temperament; er ist nicht hektisch oder nervös, aber auch nicht zu ruhig, sondern er ist lebhaft und fröhlich.

Auch der leichtführige Golden Retriever muss ausgebildet werden, denn sein angeborener Jagdtrieb will erst einmal in die richtige Bahnen gelenkt werden.

Die klassische Beschäftigung für einen ''Familien-Golden'' ist, wie auch bei den anderen Retrieverrassen, die Dummyarbeit.